Navigation überspringen

Zukunft am Arbeitsplatz mit dem Digital Workplace

Zukunftsorientiertes, flexibles und produktives Arbeiten lässt sich innerhalb des Digital Workplace ideal miteinander verknüpfen. So können Unternehmer auch in ihrem Betrieb auf diesen entscheidenden Vorteil setzen und werden mithilfe modernster Technik erfolgreich.

Die Wirkungsweise des Digital Workplace

In einer zunehmend digitalen Welt ist es entscheidend, im Bereich der internen IT über die Möglichkeiten der analogen Kommunikation hinwegzublicken und gemeinsam erfolgreich zu sein. Mit dem Digital Workplace haben Unternehmer die Möglichkeit, diese Unabhängigkeit mit großen Schritten zu erreichen. So werden die notwendigen Grundlagen geschaffen, um gemeinsam für den unternehmerischen Erfolg sorgen zu können und den Veränderungen der Arbeiterschaft gerecht zu werden.

Fortschritt lebt durch Technik

Neben den Menschen verändern sich allerdings auch die Arbeitsumstände, die sich an die Arbeit 4.0 anpassen. Seit der Erfindung des Internets befinden sich die Unternehmen sowie die Verbraucher im einen stetigen Kreislauf der Optimierung, in dem sich durch zahlreiche Innovationen und Erfindungen gegenseitig Konkurrenz gemacht wird. Vor allem als mittelständisches Unternehmen ist es daher wichtig, der zeitlichen Entwicklung gerecht zu werden und auf die zahlreichen Vorteile eines technisch optimierten Arbeitens zu setzen.

Die zunehmende Digitalisierung des Arbeitsplatzes hat nicht das Ziel, dem Menschen die Arbeit zu nehmen oder seine Entscheidungsfähigkeiten in Frage zu stellen. Das Ziel des Digital Workplaces ist eher, für eine bessere Verfügbarkeit von Informationen zu sorgen und diese problemlos bereitzustellen. Die Geschäftsprozesse im Unternehmen sollen den Mitarbeitern die Möglichkeit geben, Dinge schneller zu erledigen und somit die Effizienz im Betrieb zu steigern.

Schnelleres und effektiveres Arbeiten

Diese Steigerung funktioniert dadurch, dass Informationen und Prozesse vereinfacht werden und innerhalb eines Cloud-Systems verfügbar sind. Durch diese Systematik ist es möglich, ohne lange Wartezeiten und Recherchen auf die Arbeit anderer Kollegen zurückgreifen zu können und das Projekt angemessen zu ergänzen. Auf diese Weise kann vermieden werden, dass Mitarbeiter an mehreren Standorten an denselben Projekten arbeiten und sich erledigte Aufgaben doppeln.

Über ein derartiges Netzwerk kann das Unternehmen über die Grenzen des klassischen Intranets herausgehen und den stetigen Wissensaustausch vielseitig fördern. So lassen sich Informationen zahlreicher Fachgebiete übersichtlich darstellen, wodurch jeder Mitarbeiter auch andere Ansätze in seine Problemlösungs- und Optimierungsstrategien implementieren kann.

Vollkommene Ortsunabhängigkeit für stetige Verfügbarkeit

Das Arbeiten über eine derartige zentrale Plattform erleichtert allerdings nicht nur die Informationsbeschaffung, sondern steigert vor allem die Innovationskraft eines Unternehmens. Über zahlreiche Collaboration Tools ist eine standortübergreifende Zusammenarbeit problemlos möglich, sodass sich alle Mitarbeiter gemeinsam ergänzen können. Auch für Fragen zu anderen Unternehmensbereichen sind über den digitalen Arbeitsplatz direkte Ansprechpartner vorhanden, wodurch sich die gesamte Elite eines Unternehmens versammeln lässt.

Ortsunabhängiges Arbeiten verbessert auf dieser Grundlage zudem die aktive Flexibilität, da nicht die Arbeitszeit selbst, sondern das Projekt an sich im Vordergrund steht. An den passenden Lösungen zum Projekt kann der Mitarbeiter dann beliebig arbeiten, indem er durch einen digitalen Arbeitsplatz jederzeit die geeigneten Möglichkeiten verfügbar hat. Gleichermaßen ist er allerdings auch jederzeit verfügbar, sodass mithilfe der Technik eine stetige Konnektivität ermöglicht wird.

Möglichkeiten für einen optimierten Informationsaustausch

Derartige Software Systeme, die über eine zentrale Verwaltung gesteuert werden, fördern ebenfalls die standortübergreifende Zusammenarbeit und stellen jedem Mitarbeiter den aktuellen Arbeitsfortschritt zur Verfügung. Dabei bedient sich der Digital Workplace auf dem Prinzip des Gebens und Nehmens, wodurch Arbeitskräfte ihr Wissen teilen können, gleichzeitig aber auch alle relevanten Informationen der anderen Mitarbeiter erhalten.

Der größte Vorteil einer derartigen Arbeit im Team ist, dass nur wenige Informationen gegeben werden müssen, um gleichzeitig zahlreiche neue Ansätze zu erhalten. Mit der richtigen Information kann bereits unzähligen Kollegen geholfen werden, wodurch sich alle Mitarbeiter bei der geeigneten Lösung für jedes Projekt unterstützen können. Der Informationsaustausch funktioniert allerdings nicht nur über Dokumente und Daten, sondern zudem mittels direkter Kommunikation. Innerhalb eines Online-Meetings können beispielsweise mehrere Mitarbeiter gemeinsam an Projekten arbeiten und sich gegenseitig mit den wichtigsten für die Umsetzung der Arbeit ausstatten.

Funktionale Integration in einer perfekten Zusammenarbeit

Durch ein gemeinsames Arbeiten dieser Art entstehen zusätzlich zahlreiche Individualbedürfnisse, die sich mittels spezifischer Workflows und den vorhandenen Prozessen zu einem nachhaltigen Management ergeben. Die zentrale Zeitsteuerung ermöglicht dabei zu jedem Zeitpunkt eine unabhängige Integration vorhandener Daten, durch die jeder zuständige Mitarbeiter zum gewünschten Zeitpunkt von der Bereitstellung der Informationen profitieren kann.

Die Förderung der Konnektivität lässt Unternehmer neben den Daten aus dem eigenen System zudem auf Informationen von Drittsystemen zurückgreifen. Diese lassen sich unmittelbar aus dem Social Intranet gewinnen, welches jedem Unternehmen ein zielgruppenspezifisches und angemessenes Arbeiten mit Daten ermöglicht. Bei Nachfragen und anderen Problemen kann sogar direkt über dieses System zurückgeschrieben werden, wodurch sich die gewünschten Antworten über das Drittsystem zustellen lassen.

So wird die Zufriedenheit der Mitarbeiter gesteigert

Orts- und zeitunabhängiges Arbeiten gibt den Mitarbeitern die Möglichkeit, ihr eigenes Home-Office einzurichten und für eine Verbindung aus Berufs- und Privatleben zu sorgen. Diese Möglichkeit gibt vor allem Eltern die Möglichkeit, Arbeiten und Familie in Einklang zu bringen und dennoch für einen unternehmerischen Fortschritt zu sorgen. Besonders im Vergleich mit der Konkurrenz führt ein flexibler Arbeitsplatz zu vielen Vorteilen und einer überzeugenden Employee Experience, die qualifizierte Arbeitskräfte nutzen möchten.

Im Zeitalter der digitalen Transformation ist es daher wichtig, den Bedürfnissen der Mitarbeiter zu jedem Zeitpunkt gerecht zu werden, um eine funktionale Work-Life-Balance zu fördern. Die physische Präsenz ist beim modernen und mobilen Arbeiten zu einer Begleiterscheinung geworden, sodass nur das Resultat der Arbeit selbst im Vordergrund steht. Umso mehr daher den Mitarbeitern das Gefühl der Freiheit am Arbeitsplatz vermittelt werden kann, desto besser werden diese sich auch mit den Bedingungen und Zielen des Arbeitgebers arrangieren können.

Umweltfreundliches und innovatives Arbeiten

Elektronische Signaturen und digitales Speichern von Daten führen zu einem deutlich geringeren Papierverbrauch. Nicht nur Druck- und Verwaltungskosten lassen sich auf diese Weise sparen, sondern zudem auch viel Aufwand. In vielen Unternehmen gibt es zahlreiche riesige Aktenschränke, die mit jedem Jahr wachsen. Am Digital Workplace lassen sich all diese Daten über ein Gerät verwalten, sortieren und speichern, sodass der Platzbedarf mehr als um den Faktor 1000 reduziert werden kann.

Umso moderner die Technologien dabei werden, desto mehr lässt sich auch die Umwelt schonen. Eine komplette Organisation über E-Mail, digitale Zusammenarbeiten und koordinative Systeme ermöglicht es Ihnen somit, einen Beitrag für die Umwelt zu leisten und gleichermaßen auf innovativere und zukunftsversiertere Maßnahmen umzusteigen. Die digitale Transformation hat stets die Optimierung der Geschäftsprozesse als Ziel, wodurch auch eine Reduzierung des zeitlichen Aufwands für den gewünschten Erfolg sorgen kann.

Der Digital Workplace – Erfolg im Zentrum der Zeit

Wer die vielseitig administrativen Aufgaben eines Unternehmens mit einer aktiven und zukunftsorientierten Planung kombinieren möchte, sollte auf technischen Fortschritt setzen. Nur auf diese Weise wird es mittelständischen Unternehmen auch weiterhin möglich sein, den Anschluss an die großen Konkurrenten zu wahren und nachhaltig erfolgreich zu sein. Eine Optimierung der Systeme korreliert dabei mit einer Zunahme der betrieblichen Zufriedenheit, wodurch sich die zahlreichen digitalen Anwendungen perfekt für den Arbeitsplatz der Zukunft nutzen lassen.


Mehr vertical Opinions

 

  • LinkedIn
  • Facebook

Copyright © 2021 vertical. All rights reserved.

Benötigen Sie Hilfe?

vertical-Support Benötigen Sie Hilfe?

Remote-Control Ihres Computers

Ermöglichen Sie unserem Support den Fern-Zugriff auf Ihren Computer, um Ihre Probleme unkompliziert lösen zu können.

Teamviewer download

TechSupport für IT-Profis

Eröffnen Sie bitte hier Ihre TechSupport Anfrage.

Technischer Support
Zum Seitenanfang